• Home
  • E-Mail
  • Anfahrt
  • Facebook
  • YouTube

Stefanie Fritz-Begas
Erziehungsleiterin
E-Mail

 

Die Trainingswohnungen

„Glaube an das, was noch nicht ist, damit es werden kann“     
(Quelle unbekannt)

Ziel dieses pädagogischen Angebots ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab 17 Jahren einen Zwischenschritt nach einer intensiven Betreuung und vor dem Leben in der eigenen Wohnung, in einem sicheren und geschützten Rahmen, zu ermöglichen. Im Fokus der pädagogischen Arbeit steht die Verselbständigung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen und die Vorbereitung auf eine eigenständige, strukturierte und selbstverantwortete Lebens- und Haushaltsführung.
Hierbei bieten die pädagogischen Fachkräfte intensive Unterstützung und Anleitung im Umgang mit zur Verfügung stehenden Geldern, beim Einkauf und der Einteilung von Lebensmitteln, bei der Zubereitung von Mahlzeiten, beim Sauberhalten des Wohnbereichs sowie der Strukturierung des Tagesablaufs.
Sie begleiten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei Behörden- und Ämtergängen, in schulischen oder beruflichen Angelegenheiten, der Entwicklung von weiteren Lebensperspektiven und beraten sie in sozialen und/oder emotionalen Konfliktsituationen.
Unter Berücksichtigung der individuellen Kompetenzen und der persönlichen Entwicklung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen findet eine schrittweise Verselbständigung statt, an deren Beendigung der erfolgreiche Einzug in eine eigene Wohnung steht.
Die individuellen Ziele und die Dauer des Aufenthaltes werden im Rahmen der mindestens halbjährlich stattfindenden Hilfeplangespräche mit den zuständigen Jugendämtern vereinbart und überprüft.

Die vier verschiedenen Trainingswohnungen befinden sich auf dem Gelände der Einrichtung und bieten Platz für zwei bis vier Jugendliche/junge Erwachsene. Eine Trainingswohnung ist nur für Mädchen bzw. junge Frauen vorgesehen.

Das Raumangebot der Trainingswohnungen umfasst jeweils ein Einzelzimmer für jeden Bewohner, ein gemeinsames Wohn-/Esszimmer, eine Küche, zwei Badezimmer, einen Abstellraum und eine Wohndiele.

Die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen, werden jeweils von einem/r pädagogischen Mitarbeiter*in stundenweise über Tag flexibel betreut.

Darüber hinaus können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, da sich die Trainingswohnungen auf dem Einrichtungsgelände befinden, im Bedarfsfall alle vorhandenen Unterstützungsmöglichkeiten von Jugend & Wohnen mit nutzen.